Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Umsetzung normativer und strategischer Konzepte durch das operative Management bei integriertem Management


Die Verbindung der konzeptionell geprägten normativen und strategischen Dimensionen mit der Problematik ihrer operativen Umsetzung wirft eine Reihe von Fragen auf, weil man in der Praxis meist von der Vorstellung einer hierarchischen Zuweisung von normativen, strategischen und operativen Aufgaben an das Management ausgeht. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es sich hier um eine rein funktionale Unterscheidung handelt: Eine Führungskraft kann und sollte institutionell in der Organisation zugleich normative wie strategische Funktionen wahrnehmen und um deren operative Durchsetzung bemüht sein. Die vertiefte Einsicht in strategische Möglichkeiten reift schließlich aus weitreichenden Erfahrungen und Erkenntnissen im Umgang mit operativen Problemstellungen. Hier zeigt sich die enge Rückkopplungsbeziehung, die zwischen dem Konzipieren und Implementieren von Strategien und der operativen Entwicklung von Problemen und ihren Lösungen besteht.

Für das operative Management zeigen sich bei der Realisierung des Strategiekonzepts die Schwerpunkte Lenkung des operativen Vollzugs, die verändernde Gestaltung des Vollzugs durch strategiegeleitete Projekte und als Entwicklung die laufende Verbesserung von konzipierenden und vollziehenden Prozessen. Veränderungsprozessen des operativen Managements liegen entweder evolutionäre oder revolutionäre Entwicklungsnotwendigkeiten zugrunde. Im ersten Fall erfolgt die normen- und strategiegeleitete Veränderung des operativen Vollzugs durch eine fortlaufende Verbesserung der Prozessgestaltung. Im zweiten Fall bieten sich einzelfallspezifische und zeitlich begrenzte Projekte als Gestaltungsform des Veränderungsprozesses an. Projekte sind einmalige Veränderungsvorhaben, denen ein innovativer Charakter eigen ist.

Operatives Management erschöpft sich nicht in der Lenkung und Gestaltung, sondern ist weiter durch die laufende Entwicklung des Vollzugs gekennzeichnet. Sie erfolgt dadurch, dass aus den Erfahrungen im Umgang mit Problemen beim Vollzug normativer und strategischer Vorgaben Erkenntnisse zur Verbesserung reifen, die sofort umgesetzt werden. Unter der Bezeichnung continuous improvement, zum Beispiel der Qualität oder Termintreue, sind viele praxisnahe Programme für eine derartige Verbesserung von Vollzügen durch ein operatives Management entwickelt worden.

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Nach dem Business Reenigeering: die neuen Prozesse

Zwei notwendige Schritte, um die Politik zu erneuern

Ressourcen – Die einzelnen Stufen des Entrepreneurship

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft