Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Einordnender Bezugsrahmen: Elemente der Ausbildung – Entrepreneurship spielend lernen


Im Rahmen diese Beitrages sollen Inhalte und Lehrmethoden der Unternehmerausbildung im Vordergrund stehen. Kurz soll auch der wichtige Aspekt der Kontrolle des Erfolges dieser Maßnahmen durch Hinweis auf angemessene Erfolgsindikatoren angedeutet werden.

Die folgende Abbildung soll vermitteln, daß es eine Anzahl weiterer relevanter Dimensionen der Unternehmerausbildung gibt, die aber hier nicht näher behandelt werden sollen.

Eine Ausbildungsmaßnahme sollte sich an ihrem Erfolg messen lassen. Greifen wir daher zunächst kurz den Aspekt des Erfolges der Unternehmerausbildung auf und damit – implizit – die möglichen Ausbildungsziele unterschiedlicher Interessenträger.

Ein wichtiger Aspekt ist die Frage, zu welchem Zeitpunkt eine Erfolgsmessung stattfinden kann oder soll; demnach kann differenziert werden nach der Fristigkeit der Messung:

kurzfristig (während oder sofort nach dem Kurs),

– mittelfristig (bis 5 Jahre),

– langfristig (lebenslange Karriere).

Mit dem Zeitaspekt verbinden sich Fragen der Praktikabilität der Messung. Einige Beispiele für Erfolgsindikatoren der Unternehmerausbildung – mit sehr unterschiedlicher Aussagekraft einerseits und ebenso unterschiedlichen Anforderungen an den Messungsaufwand andererseits – zeigt die folgende Aufstellung, die bei weitem nicht erschöpfend ist.'

– absolut/Veränderung Teilnehmerzahlen/Einschreibungen

– Nachfrage nach zusätzlichen Kursen

– Beurteilung der Dozenten, Inhalte, Organisation

– Ergebnisse inhaltlicher Leistungstests

– Gründungsabsicht der Teilnehmer (vorher-nachher)

– Teilnehmer haben begonnen mit Vorbereitung einer Gründung

– tatsächliche Existenzgründung (Neu/Übernahme/Beteiligung) innerhalb von x Jahren durch Teilnehmer

– Überlebensrate x Jahre nach Gründung

– absolut/Wachstum von Mitarbeiterzahl, Umsatz, Gewinn der Teilnehmer-Unternehmen

– Produkt-, Organisations-, Verfahrensinnovationen durch Teilnehmerunternehmen

– Lebens-, Arbeits-, Gründungs-Zufriedenheit nach x Jahren

– Beitrag zum Wachstum an Arbeitsplätzen, Wohlfahrt etc. einer Region, Volkswirtschaft

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Der Unternehmer und sein Managementteam – Die einzelnen Stufen des Entrepreneurship

Die freie Marktwirtschaft

Die Rolle der Führungskräfte

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft