Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Eigenständige Organisationseinheiten und Dezentralisierungsprobleme


Eine Möglichkeit, Antworten auf diese Fragen zu finden, besteht darin, innerhalb des Unternehmens eine viel größere Anzahl eigenständiger Einheiten zu schaffen. Unter diesem Aspekt geben Sie und Ihre Verbrauchermärkte ein optimales Beispiel für das Unternehmen der Zukunft ab. Selbst in dem kleinsten Verbrauchermarkt existiert das Gefühl verantwortlicher Managementtätigkeit. Das jeweilige Geschäft mag vollständig von Daiei entworfen und eingerichtet worden sein, seine Strategien und Geschäftsziele mögen von Daiei ausgearbeitet sein, die Bestände mögen von Daiei kontrolliert werden, die Preise ebenso festgesetzt – doch der jeweilige Eigentümer des Geschäfts genießt die entscheidende Atmosphäre der Verantwortlichkeit im Management und wird ausgebildet, damit er in der Lage ist, ein derartiges Unternehmen zu führen.

Wir benötigen eine noch viel größere Anzahl solcher Organisationseinheiten, um die Führungskräfte von morgen auf informationsbasierte Unternehmen und Organisationen vorzubereiten.

Die nächste Frage, die sich stellt – es ist eine Frage, die Organisationsformen im allgemeinen betrifft und nicht nur auf Unternehmen beschränkt ist –, ist die, in welchem Umfang Innovationen die traditionelle Struktur einer Organisation aufbrechen werden. In den letzten Jahren konnten wir in den USA und in Europa eine Abkehr vom traditionellen Unternehmen beobachten, das die Menschen fest an sich bindet. Statt dessen können wir eine Entwicklung hin zu temporären Beschäftigungsverhältnissen beobachten. Eine ähnliche Entwicklung dürfte auch in Japan zu erwarten sein.

Ebenso können wir vermehrt das beobachten, was wir »Outsorcing« nennen — die Auslagerung von Arbeitsprozessen zu unabhängigen Vertragspartnern. IBM zum Beispiel überläßt die Datenverarbeitung der eigenen Firmenzweige einem Unternehmen, das sich ausschließlich auf dieses Gebiet spezialisiert hat. Auch in Japan lagern Krankenhäuser immer häufiger Instandhaltungsarbeiten und andere Geschäftsbereiche, wie zum Beispiel die Verwaltung der Gebäude, zu externen und unabhängigen Unternehmen aus.

Die eigentliche Frage, die sich stellt, ist: In welchem Umfang werden die Menschen auch in Zukunft noch in zentralen Hauptverwaltungen arbeiten? Die größte amerikanische Lebensversicherung läßt die Formulare mit den Ansprüchen der Hinterbliebenen von verstorbenen Versicherten in Irland bearbeiten. Sie werden jeden Tag in einem sechsstündigen Flug dorthin befördert. Das Flugzeug verläßt New York um 7.00 Uhr abends und landet, inklusive der fünfstündigen Zeitverschiebung, um 6.00 Uhr morgens in Irland. Um 8.00 Uhr werden die Anträge dort bereits bearbeitet. Irland hat eine hohe Arbeitslosenquote und verfügt über ein hervorragendes Bildungssystem, weshalb eine ausreichende Anzahl gut ausgebildeter Sachbearbeiter für Versicherungsfälle zur Verfügung steht. Um 5.00 Uhr irischer Zeit — Mittag in New York — sind die Fälle bearbeitet, die Schecks ausgeschrieben, kuvertiert, adressiert an den Empfänger in den USA und mit einem US-Postwertzeichen frankiert. Um 18.00 Uhr sind sie wieder im Flugzeug, sechs Stunden später, um 6.00 Uhr nachmittags, sind sie wieder in New York. Eine Stunde später werden sie per Nachtflug an ihren Zielort befördert. Die Hinterbliebenen des verstorbenen Versicherungsnehmers erhalten ihre Schecks am nächsten Morgen. Verrechnungsschecks im Bankgeschäft werden genauso bearbeitet. Diese Praktiken werden im Bereich der Verwaltungsarbeit immer verbreiteter, gelten jedoch auch für Zeichentätigkeiten im Auftrag von Architekten wie für die Auswertung von EKGs einzelner Krankenhäuser.

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems

Lehrmethoden der Entrepreneurship-Ausbildung - Was wird (typischerweise) eingesetzt?

Integriertes Management

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft