Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Die kurze Lebensdauer eines Wirtschaftsunternehmens


Organisationen sind von Menschenhand geschaffene Gebilde und als solche weder unfehlbar noch unsterblich. Und von allen Organisationen sind Wirtschaftsunternehmen sowohl diejenigen, die am fehleranfälligsten sind, als auch diejenigen, die die kürzeste Lebensdauer haben.

Denn das Wirtschaftsunternehmen ist per definitionem und als einzige aller wichtigen Organisationen der Gesellschaft die treibende Kraft der Veränderung. Alle anderen Institutionen sind grundsätzlich dazu geschaffen, den Status quo aufrechtzuerhalten und zu bewahren. Das Wirtschaftsunternehmen hingegen hat sowohl die Möglichkeit, Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft auszunutzen, als auch die Funktion, Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft in Gang zu setzen. So ist es auch ein wesentlich riskanteres Gebilde als irgendeine andere Organisation der Gesellschaft. Und es wird viel schneller sein Ziel erfüllt haben, auch wenn es noch so hervorragend gemanagt wird, und damit viel schneller als irgendeine andere Institution verschwinden oder zumindest ineffektiv werden.

Alle Institutionen der Gesellschaft müssen das Gleichgewicht zwischen Kontinuität und Veränderung finden. In einem Wirtschaftsunternehmen jedoch ist diese Herausforderung stets präsent.

Nur wenige Unternehmen können daher auch nur fünf oder sechs Jahre florieren, ohne das gesamte Konzept, auf dem es beruht, von Grund auf zu überdenken. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber die sind selten. Und es ist ohne Zweifel ein Segen für ein Unternehmen, wenn es lange Jahrzehnte der Kontinuität ohne Herausforderungen seiner fundamentalen Grundlagen und Annahmen übersteht. Aber es gibt auch eine alte chinesische Weisheit: »Wen die Götter zerstören wollen, dem gönnen sie vierzig Jahre Erfolg. « Unzählige Beispiele der Wirtschaftsgeschichte belegen die Weisheit dieses alten Sprichwortes.

In den Vereinigten Staaten waren bzw. sind die vier erfolgreichsten Unternehmen dieses Jahrhunderts AT&T (Bell Telephone System), die einzige aller Telefongesellschaften weltweit, die privat bleiben konnte und nicht verstaatlicht wurde; Sears Roebuck (mehr als ein halbes Jahrhundert lang das erfolgreichste Einzelhandelsunternehmen der Welt); General Motors und IBM. Bell Telephone System wurde um 1910 erdacht und entworfen, als sich der Vorgänger am Rande des Bankrotts befand; Sears Roebuck wurde in der Form, in der es später die US-amerikanische Einzelhandelsszene dominierte, in den frühen zwanziger Jahren erschaffen, ebenso wie General Motors. Und IBM wurde direkt nach Ende des 2. Weltkrieges gegründet. Siebzig Jahre lang erlebte die Bell Telephone System nur Wachstum und Erfolg. Mehr als fünfzig Jahre lang erlebten Sears Roebuck und General Motors nichts als Wachstum und Erfolg. Und vierzig Jahre lang erlebte IBM nichts anderes als Wachstum und Erfolg. Über Jahrzehnte schienen alle vier unbesiegbar zu sein — als es aber an der Zeit war, sich zu verändern, erwiesen sie sich als unfähig und ineffektiv und wurden zu Opfern ihres eigenen Erfolges.

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Der hohe Stellenwert des Redens

Die Rolle der Führung für die Schaffung von Kultur

Nachhaltigkeit - Das unternehmerische Potential verstehen und fördern

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft