Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Das neue Geschäftsmodell bei der Digitalisierung


Mit digitalen Technologien lässt sich Geld verdienen – Unternehmen, denen dies gelingt, haben sich die neuen Technologien und ihr Einsparpotenzial zunutze gemacht oder ihre Reichweite verbessert. Ihre Killer-Applikationen sind nicht nur technologische, sondern geschäftliche Initiativen. Die Manager solcher Unternehmen sehen zwischen diesen beiden Dingen – Technologie und Geschäft – gar keinen Unterschied mehr. Denn sie sind überzeugt, dass ihre am wenigsten genutzten und unerschöpflichsten Ressourcen Informationen sind und dass ihre Hauptwaffe die digitale Technologie ist. Sie trennen ihren EDV-Bereich nicht mehr vom Geschäftsbetrieb. Der Sportartikelhersteller Nike beispielsweise hat sich nach und nach von allen Dingen getrennt, die nicht zu seinem Kernbereich gehören. Produktion, Vertrieb, Werbung und Design sind ausgelagert worden und werden über stabile und breite Kommunikationskanäle gesteuert. Das Unternehmen behält sich nur noch das Markenmanagement vor, »die konsequente Entwicklung der Weltanschauung, des Lebensstils und der Erlebnisse von Nike«. Das Kapital der Firma liegt nicht in ihrer Produktionskapazität, sondern in ihr ein Expertenwissen über Markenmanagement, und dieses Wissen will das Unternehmen nutzen. Es praktiziert bereits eine digitale Strategie. Auch zahlreiche andere Firmen verkörpern das neue Geschäftsmodell. Larry Downes und Chunka Mui folgern aus diesem Sachverhalt: »Sie müssen also nicht das Silikon Valley besuchen, um es zu erleben.«

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Bewusst handeln

Subtile Einsichten

Nach dem Business Reenigeering: die neuen Prozesse

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft