Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Das Validierungskonzept – Entrepreneurship spielend lernen


)amit kommen wir zum eigentlichen Validierungskonzept des Planspiels – und .imne empirische Validierung erscheint unabhängig, ob es sich hierbei um ein Intrument für die Ausbildung, um einen Unternehmer-Eignungstest oder um ein nstrument für wissenschaftliche Verhaltensbeobachtungen unter Laborbedinungen handelt, als sehr bedeutsam. Bei der Grundidee des Validierungskonzeptes des Planspiels geht es im Kern um die Frage, inwieweit das Außenkriterium „realer Erfolg als Unternehmer“ mit dem Binnenkriterium „EVa Spielerfolg“ in korrelativ-positiver Beziehung steht, wenn man davon ausgeht, daß die Varianz beider Erfolgsgrößen ausschließlich oder vorzugsweise von der Person des Unternehmers (in Personeneinheit mit dem Spieler) bestimmt wird. Das reale Unternehmen stellt insofern eine intervenierende (Stör-)Variable bzw. das Spielunternehmen „EVa“ eine intervenierende Konstante dar.

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Aus Ideen werden Unternehmer - Der unternehmerische Prozeß

Der Kunde als Innovationsquelle bei Marktführerschaft

Die Geburt der schlanken Produktion beim Lean Management

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft