Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Ausnahmen von der Konkursregel - Entwicklung zur Größe


Zum Glück zeichnet sich in Berichten über Konkurse junger Firmen ein bemerkenswertes Muster von Ausnahmen zu diesen nationalen Durchschnittwerten ab: bei Unternehmen, die Anschubfinanzierungen mittels privatem Risikokapital erhalten, ergibt sich ein genau gegenteiliges Bild, was die Konkurse angeht. Unter Berücksichtigung aller Arten von neuen Firmen zeigt sich statt einer Konkursquote von 70 bis 80 % bei diesen expansionsorientierten Unternehmen eine erfreulicherweise fast ebenso hohe Überlebensquote, und deren Erfolgsgeschichten sind oft, besonders in einem haussierenden Markt wie z.B. 1982 und 1983, recht spektakulär.

Frühere Untersuchungen von Erfolg und Mißerfolg werden von solchen jüngeren Datums bestätigt. Typisch für das Portefeuille einer erfahrenen und professionellen Risikokapitalgesellschaft ist der Verlust der gesamten ursprünglichen Investition in 15 bis 20 % der Fälle. Eine Verlustrate über 35 % hinaus ist ungewöhnlich (und auch eine solche unter 10 %).

Eine neuere Studie hat 218 Investitionen von fünf führenden Risikokapitalgesellschaften in den siebziger Jahren analysiert. Es ergab sich, daß bei 14,7 % der Firmen in ihrem Portefeuille die Investition ein Totalverlust war; 24,8 % der Investitionen erlitten Teilverluste von etwa 50 %. Dies wurde ausgeglichen durch die spektakulären Erfolge – bei einer Konkursrate weit unter dem US-Durchschnitt. 3,8 % der 218 Investitionen warfen über einen Zeitraum von 10 Jahren das Zehnfache der ursprünglichen Investition oder mehr ab, 8,3 % das Fünf- bis Zehnfache. Dies bedeutet einen Zinsgewinn von etwa 25 % nach Steuern.

Was machen sie anders, diese talentierten Unternehmer und ihre Risikokapitalgeber? Professionelle Risikokapitalinvestoren haben eine außergewöhnliche Einstellung zu ihrem Geschäft. Erfolgreiche Unternehmer, die millionenschwere Firmen oft aus dem nichts und manchmal mit wenig Geld aufbauen, begreifen die gleichen Dinge: Der Antrieb zu unternehmerischer Leistung kommt von Menschen, die überragende Geschäftsmöglichkeiten suchen und ihnen Gestalt geben.

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Bildungswesen für ärmere Bürger

Wissen ist wichtiger als handwerkliches Können

Die beste aller Welten

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft