Economia48 Projekt Wirtschaftslexikon Management Lexikon Lexikon Wirtschaft
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

Aus Ideen werden Unternehmer - Anpassung des Belohnungssystems


Durch Eigentum an einem wachsenden Unternehmen reich zu werden, ist für manche eine Primärmotivation. In der Gründungsphase eines Unternehmens ist der Anteil am Eigenkapital für die Angestellten „der ersten Stunde“ Anreiz zu unternehmerischem Handeln. Große Organisationen können nicht darauf hoffen, diesen Anreiz nachzuahmen, ohne auch das Interesse derjenigen zu erwecken, denen diese Belohnung nicht winkt. (Manager dieser Unternehmen werden sowieso meist von anderen Prioritäten getrieben, darunter z.B. Sicherheit und wachsende Verantwortung.) Die Geschäftsleitung etablierter Unternehmen muß daher Teamgeist und Teamarbeit mit anderen Mitteln fördern und erfolgreiche Entrepreneure damit belohnen, daß sie das Ganze in größerem Maßstab verwirklichen dürfen.

Für Unternehmen ist es einfacher und sicherer beim Altbekannten zu bleiben, als Neues zu wagen. Nur wenn Unternehmen ungeachtet ihrer Größe Wandel und experimentelles Handeln fördern, können sie sich auf unsicherem Terrain anpassen und wachsen.

 

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

 

Weitere empfehlenswerte Webseiten:

Inhaltliche Ausrichtung und Zielgruppen der Entrepreneurship-Ausbildung

Die Koordinierung der Zulieferkette beim Lean Management

Wettbewerbsstrategie in jungen Branchen

 

Startseite | Themen | Projekt | Kontakt | Impressum | Rechtliche Hinweise

1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Copyright © 2011 All rights reserved. Wissensarchiv für Wirtschaft